WAS IST BETEILIGUNG?

Beteiligung bedeutet Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungen und Gewohnheiten zusammenzubringen und zusammenzuhalten.

Wir lernen voneinander, befruchten uns gegenseitig mit unseren Ideen und finden tragfähige Lösungen für den jeweiligen Kontext. Gleichzeitig treffen wir auf Schwierigkeiten mit unvertrauten Menschen und Verhaltensweisen, neuen Arbeitsweisen und fremden Sichtweisen. Konflikte entstehen und verlangen Beschäftigung und Lösung.

Beteiligungsprozesse können kreative und nachhaltige Lösungen hervorbringen, wenn wir bis zur Lösung durchhalten. Sie können auch frustrierend für alle Beteiligten mittendrin abgebrochen werden ohne Lösungen produziert zu haben. Wie jede wirkliche Begegnung zwischen Menschen ist auch ein Beteiligungsprozess, der es ernst meint, eine ergebisoffene Begegnung zwischen Menschen. Es kann sein, daß wunderbares entsteht, es kann aber auch sein, daß man nicht miteinander kann.

Jeder Beteiligungsprozess kann scheitern, aber es gibt Rahmensetzungen und Methoden, die ein Gelingen wahrscheinlicher machen und den Akteuren eher gestatten sich mit ihrer Kreativität einzubringen und gemeinsam Lösungen zu finden. Welche Rahmensetzungen und Methoden dabei eine Rolle spielen können, lernen wir in dieser Veranstaltung kennen.

Zielgruppe: Interessierte
Format: Vortrag
Zeitumfang: 1 – 4 Stunden

Lernziele:
– Einführung ins Thema
– Verständnis der Bedeutung von Beteiligung für gesellschaftliche und betriebliche Kontexte
– Erkennen der Chancen und Schwierigkeiten von Beteiligung
– Kennenlernen von Methoden und Rahmensetzungen für gelungene Beteiligungsprozesse

Bildungsangebot als pdf

weiter zum nächsten Bildungsangebot →

← zurück zur Übersicht