TEAMBUILDING

Neue oder bestehende Teams und Gruppen zusammenzubringen und zusammenzuhalten geht nicht von selbst.

Es lässt sich jedoch eine Menge dafür tun, mehrere Menschen mit unterschiedlichen Ansprüchen, Motivationen und Bedürfnissen zu einem Team oder einer Gruppe zu formen. Entscheidend sind dazu die Beziehungen zwischen den Menschen innerhalb und außerhalb der jeweiligen Einheit und der gestaltbare Rahmen in dem diese Prozesse stattfinden.

Wir arbeiten beim Teambuilding intensiv mit den Beziehungen und wie diese über Kommunikation gestaltet werden, an den inneren Haltungen der Beteiligten und deren Veränderungsmöglichkeiten und betrachten den Rahmen und analysieren wie weit dieser gegeben und gestaltbar ist.

Methodisch arbeiten wir in diesem Seminar mit einer großen Vielfalt an Methoden, z. B. aus der Kommunikation (Transaktionsanalyse, Gewaltfreie Kommunikation, Watzlawick u.a.), der Erlebnispädagogik, der Theaterpädagogik und anderen reformpädagogischen und systemisch-konstruktivistischen Ansätzen und Theorien. Im Fokus steht die Gruppe und die ablaufenden gruppendynamischen Prozesse.

Zielgruppe: Bestehende Teams und Kleingruppen

Format: Initialworkshop(s) und begleitendes Coaching in einem definierten Zeitraum

Bildungsangebot als pdf

weiter zum nächsten Bildungsangebot →

← zurück zur Übersicht